Hauptmotivation mich mit der Materie Photographie tiefer auseinanderzusetzen waren die wunderschönen Fotos, die mein Vater während meiner Kindheit von mir anfertigte. Diese Erinnerungen für mich wären sonst nicht möglich gewesen. Dies hat mich bis heute geprägt, denn immer wieder begegne ich Fotos von Kindern, Menschen, die zwar diese abbilden, aber  nicht charakterisieren. Meine Ambition ist dies zu schaffen, was nicht immer leicht ist, insbesondere mit sehr begrenzter Zeit als Amateur.

Auch heute begleiten mich diese Gedanken von der Unwiederbringlichkeit von bestimmten Situationen, Lebensphasen. Ich versuche nie nur rein dokumentarisches Vorgehen, sondern habe immer die Intention auch die aktuelle Stimmung im Bild festzuhalten.

Mir ist bewusst dass dies sehr schwer ist, da der Betrachter der Bilder bei der Aufnahme meist nicht dabei war, das Motiv meist nicht kennt und nicht die Perspektive die man wählte. Umso grösser ist die Herausforderung den Betrachter dann zu fesseln.